Schwarz ruft zur Teilnahme am Streuobstpreis 2019 auf

Baden-Württemberg schreibt den Streuobstpreis 2019 aus. Bewerbungen unter dem Motto „Artenreiches Grünland – Die Farben unserer Streuobstwiese“ bis 31. August 2019 möglich.

„Mit dem Streuobstpreis möchte die grüngeführte Landesregierung jene Bürgerinnen und Bürger auszeichnen, welche sich in besonderem Maße für den Erhalt der Streuobstwiesen engagieren“, so Andrea Schwarz MdL. „Die Streuobstwiesen sind eine einzigartige Kulturlandschaft in Baden-Württemberg, welche gerade auch den Landkreis Karlsruhe prägen. Die Bäume versorgen uns mit leckerem Obst und sind Ursprung vieler regionaler Produkte. Gerade die Kombination aus der Nutzung der Obstbäume und des darunterliegenden Grünlandes macht die Streuobstwiese zum Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere“, so Schwarz. Die abwechslungsreiche Bewirtschaftung des Grünlandes solle nun im Wettbewerb des Streuobstpreises 2019 ausgezeichnet werden.

Privat engagierte Gruppen, Vereine, Kommunen, Schulen und Kindergärten seien herzlich eingeladen, beim Streuobstpreis mitzumachen und ihre Projekte vorzustellen. Viele Streuobstwiesen weisen aufgrund ungünstiger Mähpraktiken ein eintöniges und artenarmes Grünland auf. Um die Streuobstwiesen als wertvolles Biotop zu bewahren, sind aber auch gute Bewirtschaftungspraktiken für den Unterwuchs unverzichtbar. „Mit dem Preis wollen wir die Arbeit und den Einsatz der Menschen vor Ort honorieren und anderen Streuobstbewirtschaftenden Beispiele zur eigenen Inspiration geben,“ so Andrea Schwarz.  Interessenten können sich postalisch, per E-Mail oder einfach online bewerben. Die Teilnahmeformulare und weitere Informationen zum Wettbewerb sind auf dem Streuobstportal des Landes (http://www.streuobstbw.info/pb/,Lde/Startseite/Aktiv/Wettbewerbe+und+Preise).

Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Expertenjury aus Landwirtschaft und Naturschutz. Der Preis ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert.